Untersuchungen und Diagnose des Hallux Valgus

Allgemein

Füße Zur Diagnose des Hallux Valgus sind keine großen diagnostischen Maßnahmen nötig. Für die sichere Diagnose ist allein der geschulte Blick eines Arztes und die körperliche Untersuchung des Patienten notwendig. Der richtige Ansprechpartner ist in diesem Fall ein Orthopäde oder der Fußchirurg. Als erste Anlaufstelle dient der Hausarzt. Neben der Untersuchung durch den Arzt kann auch die Aufnahme eines Röntgenbildes nötig. Es wird im Stehen geröntgt, wobei das Gewicht des Körpers den Fuß belastet (Belastungsaufnahme).


Krankheitsverlauf und Prognose des Hallux Valgus


Wird die Fehlstellung des großen Fußzehs bei einem Hallux valgus nicht behandelt, dann wird die Erkrankung im Laufe von Jahren immer stärker. Schließlich führt der ständige Druck auf das Grundgelenk des Großzehs zu Gelenkverschleiß (Arthrose) hier. Die Prognose beim Hallux valgus ist abhängig vom Alter ab, ob der Mensch noch wächst. Bei Kindern und auch bei jungen Erwachsenen helfen bei der Korrektur der Fußfehlstellung schon konservative Maßnahmen wie eine Schiene und Zehengymnastik. Ist das Wachstum abgeschlossen, dann ist eine Operation unumgänglich. Dieser Meinung sind nicht alle Ärzte. Wichtigstes Ziel einer Behandlung ist es vorhandene Schmerzen ganz und dauerhaft auszuschalten oder zumindest die Schmerzen deutlich zu mindern.


Behandlung beim Hallux Valgus


Abhängig von der Ausprägung der Fehlstellung am großen Zeh, gibt es unterschiedliche Formen der Therapie des Hallux Valgus. Kann die große Fußzehe noch entweder aktiv oder aber passiv in Normalstellung gebracht werden, wendet man erstmal nicht-operative konservative Maßnahmen an. Es gibt eine Reihe von orthopädischen Hilfsmitteln: eine Hallux-Valgus-Schiene, Einlagen, Polsterungen sowie Fußgymnastik und Zehengymnastik oder www.e2med.com/hallux-valgus/. Kann eine Normalstellung nicht erreicht werden, ist eine Operation die den Schmerz verringert unumgänglich.

Neben der Therapie des Hallux Valgus durch den Orthopäden können betroffene Patienten auch selber aktiv werden: Die regelmäßige Fußzehengymnastik ist ratsam und einen Versuch lohnenswert. Passende Übungen gibt es im Internet. Sie finden dort Videos oder Bilder mit entsprechenden Übungen. Die regelmäßige Zehengymnastik stärkt die Muskulatur und auch die Sehnen des Fußes. Die Gymnastik ist vorbeugend und bei schwachem Hallux valgus sinnvoll. Eine weitere Maßnahme zur Behandlung und Vorbeugung des Hallux valgus ist Barfußlaufen.

Hallux Valgus Operation bei starken Schmerzen!

In stark ausgeprägten schmerzhaften Fällen des Hallux Valgus bleibt nur die Operation. Die Hallux-Valgus-Schiene vor und nach einer OP Eine Hallux Valgus Schiene wird vor und auch nach einer Operation hilfreich sein.

Arbeits- sowie Sportunfähigkeit nach einer Operation

Nach der Operation des Hallux Valgus müssen Patienten für eine bestimmte Zeit eine Arbeits- und Sportunfähigkeit einrechnen. Die Operation führt zu einer weitestgehenden Schmerzfreiheit.

Quelle: http://www.news-medical.net/health/Bunion-Hallux-Valgus.aspx

Ursachen und Risikofaktoren des Hallux Valgus

Allgemein

Frau im roten KleidBei der Entstehung des Hallux Valgus sind Experten sicher, dass mehrere Faktoren daran beteiligt sind. Die Schuhe haben dabei einen grundlegenden Einfluss: In erster Reihe sind es Schuhe mit hohem Absatz und Schuhwerk, das die Zehen einengt, sind bedeutende Risikofaktorn bei der Entstehung des Hallux Valgus. Durch den hohen Absatz wirken auf Zehengrundgelenke mehr als doppelte Kräfte auf den Fuß ein. Die Hauptlast liegt dabei auf dem ersten Mittelfußknochen und der großen Zehe.

In engen spitz zulaufenden Schuhen wird die große Zehe zu den anderen Zehen hin gedrückt. Das kann nach dem konsequenten Tragen dieser Art Schuhe nach einer Zeit zu der bleibenden Fehlstellung Hallux Valgus führen. Dabei spielt eine Hauptrolle, die Dauer und die Häufigkeit mit der diese Art Schuhe getragen werden. Wer sie nur selten bei speziellen Anlässen trägt, muss nicht mit einer Verformung des Fußes rechnen und muss demnach auch kein schlechtes Gewissen dabei haben. Problematisch wird es. wenn der Einsatz dauerhaft und zu häufig erfolgt.

Dem Hallux Valgus geht oft der Spreizfuß voraus. Der Spreizfuß allein macht keine oder nur wenig Beschwerden, deshalb bleibt er oft unentdeckt. Schwielen entstanden an den Fußsohlen sind der Hinweis für das Vorliegen von einem Spreizfuß. Unbehandelt bildet er einen der Risikofaktoren für die Ausprägung eines Hallux Valgus. Beim Spreizfuß flacht im Vorderfußbereich das Quergewölbe ab und es findet eine Spreizung der Mittelfußknochen statt. Dadurch wird der Vorfuß stärker als normal belastet, was mit der Zeit zur Entstehung des Hallux Valgus führt. Eine familiäre Veranlagung zum Spreizfuß kann die Entwicklung eines Hallux Valgus begünstigen. Meist sind mehrere Mitglieder einer Familie betroffen. Dabei ist die Neigung zu einem schwachen Bindegewebe ursächlich. Sind Eltern mit dem Hallux Valgus behaftet, dann ist eine erhöhte Beaufsichtigung bei der Entwicklung der Kinderfüße in dieser Familie sinnvoll.

Durch eine regelmäßige Überprüfung der Füße auf Deformitäten kann man gegebenenfalls rechtzeitig gegensteuern. Fußfehlstellungen in Form von Spreizfuß oder auch Hallux Valgus sind im Kinder- und Jugendalter gut beeinflussbar, wenn der menschliche Körper noch in der Wachstumsphase ist. Bei der Bildung des Hallux Valgus kommt es zu einem sehr interessanten Effekt. Bereits, wenn die Fehlstellung des großen Fußzehs noch niedrig ausgeprägt ist, wird das muskuläre Gleichgewicht am großen Zeh gestört: Weil das Grundglied des großen Zehs und der erste Knochen des Mittelfußes sich nicht länger auf einer Achse befinden, ziehen die Muskeln den großen Zeh in eine anomale Richtung. Durch die neue Zugrichtung der Muskeln, somit wird die Fehlstellung natürlich verstärkt. Je stärker eine Abweichung des großen Zehen ist, umso größer ist auch der Zug durch die Muskeln in die unnatürliche Richtung. Diese Tatsache zeigt deutlich, dass die frühzeitige Behandlung bei der Entstehung des Hallux Valgus essenziell ist.

Seltenere Ursachen des Hallux Valgus: die angeborene Fehlstellung des großen Fußzehs, eine rheumatische Erkrankung mit der Deformierung von Gelenken sowie ein falsch verheilter Knochenbruch.

Alles über Hallux Valgus

Allgemein

BeineWie bildet sich ein Hallux Valgus? Als Ursachen der Bildung eines Hallux Valgus werden eine länger bestehende Fehlbelastung im Vorfußes sowie die familiäre Veranlagung betrachtet. Die Fehlbelastung entsteht durch das häufige Tragen von Schuhen hohen Absätzen und den Fuß einengendem Vorfußbereich . Dem Hallux Valgus gehen andere Fußfehlstellungen voraus. Er kann die Folge eines sogenannten Spreizfußes darstellen. Beim Spreizfuß ist am Fuß das Quergewölbe abgeflacht, dadurch ist der Vorfußbereich sehr stark belastet. Der Hallux Valgus kommt, genetisch bedingt in verschiedenen Familien gehäuft vor.


Die Behandlungsform hängt vom Schweregrad ab!


Die Wahl der Behandlungsform des Hallux Valgus ist vom Fortschreiten der Deformierung abhängig. Kann der große Fußzeh aktiv oder nur passiv in seine Normalposition gebracht werden, dann reichen nicht-operative Verfahren aus, um die Schmerzen  wirkungsvoll zu lindern. Kann der große Zeh nicht mehr zurückgebracht werden ist die Deformierung bereits fixiert und kann nur mit einem operativen Eingriff gerichtet werden und damit ist der Patient im Anschluss schmerzfrei.


Symptome des Hallux Valgus


Der Hallux valgus kann mit dem bloßen Auge erkannt werden. Die große Zehe ist in Richtung ihrer Nachbarzehen deutlich abgewinkelt. Die der Körperaußenseite gewandte Stellung nennt man Valgusstellung und ist für den Hallux Valgus im Namen verankert. Diese Fehlstellung entsteht im Grundgelenk des Großzehen (Metatarsophalangealgelenk). Das Großzehengrundgelenk liegt zwischen dem 1. Mittelfußknochen und dem Grundglied einer großen Zehe. Normalerweise bilden die genannten Knochen eine gerade Linie. Beim Hallux Valgus hat sich das Grundglied zur Außenseite abgewinkelt und auch der Mittelfußknochen ist Richtung Körpermitte gedreht. Bei einem Hallux valgus ist die Haut ist am Mittelfuß meist gerötet und deutlich verdickt. Es findet keine Bildung neuer Knochenmasse statt.

Das Hauptsymptom des Hallux Valgus sind starke Schmerzen

Normale Schuhe sind im bei einem Hallux valgus Fuß zu eng. Eine Rötung und Schwellung an dieser Stelle der Haut ist unumgänglich. Je stärker und länger der Druck auf den Fuß wirkt, umso mehr werden Haut, Schleimbeutel und das Grundgelenk des Großzehen geschädigt. Schmerzen im Grundgelenk beziehungsweise im Bereich des Mittelfußknochens sind die Folge. Oft wird der Hallux valgus anfangs als ein in erster Reihe als ein kosmetisches Problem betrachtet. Durch die fortbestehende Druckbelastung und damit einhergehenden chronischen Entzündung der Haut und im Großzehengrundgelenk treten mit der Zeit Hallux Valgus Schmerzen auf, die sich weiter verstärken. Kommt es ganzschlimm, wird das Großzehengrundgelenk sehr stark geschädigt. In einigen Jahren führt das zu Gelenkverschleiß (Arthrose).